Pressemitteilungen | Nr. 28

16.05.2022

3 min

687 Wörter

„KunstOffen“ in Mecklenburg-Vorpommern: Landesweite Aktion wird am Pfingstwochenende veranstaltet

Rund 900 Kunstschaffende präsentieren an mehr als 500 Standorten zwischen Ostsee und Seenplatte ihre Arbeit

Am diesjährigen Pfingstwochenende signalisieren Künstler unter anderem mit gelben Schirmen Besuchern ihre Teilnahme an der landesweiten Aktion „KunstOffen“ in Mecklenburg-Vorpommern. © Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin

Bei der landesweiten Aktion „KunstOffen“, die seit 28 Jahren in Mecklenburg-Vorpommern veranstaltet wird, öffnen rund 900 Kunstschaffende an mehr als 500 Standorten am Pfingstwochenende vom 4. bis 6. Juni ihre Werkstätten und Ateliers für Besucher. Damit ist die Teilnehmerzahl gegenüber den Jahren vor der Pandemie deutlich gestiegen (2019: rund 800; 2018: rund 800). Traditionell weisen Fotografen, Maler oder Künstler mit einem gelben Schirm über dem Eingang oder einer blau-weißen Fahne darauf hin, dass sie Besuchern einen Einblick in ihre Schaffensorte gewähren. Im Folgenden eine Auswahl an Offerten zu „KunstOffen“ 2022. Detaillierte Informationen zu den Programmen in den einzelnen Regionen sind unter www.auf-nach-mv.de/kunst/kunstoffen zu finden.

Vorpommern
In Vorpommern nehmen 2022 rund 270 Künstler an 155 Standorten an der Aktion „KunstOffen“ teil. Der Start von „KunstOffen“ wird bereits am 3. Juni auf dem Schloss Broock mit der Eröffnung einer Sammelausstellung und Live-Musik gefeiert. Besucher haben in Vorpommern die Qual der Wahl zwischen zahlreichen offenen Ateliers, Galerien und Werkstätten. So zeigt beispielsweise die Zeichnerin Inge Kaliska in ihrer „AtelierWerkstatt“ in der Vinetastadt Barth jeweils täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr Besuchern, wie Live-Zeichnungen von Menschen auf Keramik, Textilien und Papier entstehen. Malereien, Skulpturen, Grafiken und Fotografien internationaler Künstler, darunter der Schweizer Grafiker Günter Niemeyer oder der polnische Maler Sebastian Wywiorskj, finden Interessierte in der Sommerausstellung „Wasser & Wind“ in der Galerie der Kirche St. Johannis in Lassan. Wer es maritim mag, kann einen Blick in die Bootswerft-Freest im gleichnamigen Fischerdorf an der Peenemündung werfen, in der Aquarelle und Grafiken zum Thema „Landschaften der Ostsee“ vom Zeichner und Maler Thorleif Neuer ausgestellt werden. Den Flyer zu „KunstOffen in Vorpommern“ finden Interessierte in allen Tourismus-Informationen der Region oder online unter www.vorpommern.de/kunstoffen-in-vorpommern.
Weitere Informationen: www.vorpommern.de/kunstoffen-in-vorpommern 

Mecklenburgische Seenplatte
In der Mecklenburgischen Seenplatte lassen sich in diesem Jahr voraussichtlich 130 Künstler an 111 Standorten bei der Arbeit über die Schulter schauen. Den Start der Aktion in der Mecklenburgischen Seenplatte markiert die Straßenkunstveranstaltung am 4. Juni um 10.00 Uhr in Burg Stargard, bei der der Fotograf Günter Knop und der Künstler Paul Raddatz urbane Fotografie und Kunst ausstellen. Welche Kunstwerke sich aus den alten Holztreppen des denkmalgeschützten Schlosses Broock in Alt Tellin herstellen lassen, zeigt Rainer Grassmuck von Samstag bis Montag jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr in seiner Ausstellung in dem 1841 erbauten Herrenhaus. Darüber hinaus werden unter dem Titel „Kunst aus Mecklenburg“ im Kloster Malchow Werke von Künstlern, die in der Inselstadt wirkten gezeigt, darunter Rudolf Gahlbeck (1895-1972), Sieghard Dittner (1924-2002) und Friedrich-Franz Pingel (1904-1994). Interessierte finden die Broschüre zu „KunstOffen in der Mecklenburgischen Seenplatte“ in allen Tourist-Informationen der Region sowie online unter www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de.
Weitere Informationen: www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de

Mecklenburg
In Mecklenburg können sich Interessierte von Wismar bis Wittenburg auf rund 500 teilnehmende Künstler an 225 Standorten freuen. Unter dem Titel „Sehnsucht Ostsee – Farben des Nordens“ werden im Hotel zur Ostsee in Graal-Müritz maritime Malereien in Aquarell und Acryl ausgestellt. Kinder können beim so genannten „Scheibentöpfern“ in der Animationstöpferei „Kunst Pöttchen“ in Matzlow bei Parchim unter Anleitung von Iris Thees eigenes Keramikgeschirr töpfern. Malerei, gewebte Bilder und Glasgestaltungen finden Besucher im „Kunst & Allerlei“ in Krakow am See. Darüber hinaus können sich Besucher des Ortes Rothen im Sternberger Seenland gleich auf mehrere Kunstangebote freuen, darunter Schmuck und Handweberei im Gutshaus Rothen sowie die Ausstellung „ZWISCHENUNS“ im Rothener Hof mit Werken der Künstler Takwe Kaenders, Franziska Bielenstein und Heidrun Klimmey. Die Broschüren für „KunstOffen in Mecklenburg" finden Interessierte in allen Tourist-Informationen, den Kurverwaltungen sowie online unter www.mecklenburg-schwerin.de/kunstoffen und www.ostseeferien.de/kunstoffen
Weitere Informationen: www.mecklenburg-schwerin.de/kunstoffen, www.ostseeferien.de/kunstoffen

Weitere Bilder zum Herunterladen
Cover der Broschüre „KunstOffen in der Mecklenburgischen Seenplatte“, Foto. LK Mecklenburgische Seenplatte
Ateliergemeinschaft „KUNST-KOOP“ in Neu Karin. Foto: VMO/Alexander Rudolph

Pressestelle Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Aufrufe